Informationen für unsere Patienten


Wir möchten Ihnen im Folgenden einige kurze Erklärungen zu zahnärztlichen Begriffen bieten, unter denen Sie sich im ersten Moment eventuell nicht direkt etwas vorstellen können. Dies kann Ihnen helfen, sich optimal auf Ihr Beratungsgespräch im Zahnzentrum Fiedler vorzubereiten. 

Zahnimplantate

Sie haben eine Zahnlücke, oder Ihnen soll ein Zahn gezogen werden und Sie möchten sich gerne darüber informieren, wie diese Zahnlücke mit Hilfe von Implantaten geschlossen werden kann?

Hier finden Sie umfassende Informationen über Zahnimplantate und die notwendigen Behandlungsschritte im Zahnzentrum Fiedler.

Sie können sich außerdem ein Bild davon machen, welche Vorteile Ihnen Implantate bieten und wie eine Implantation im Detail abläuft.  

Oralchirurgie

Das Tätigkeitsfeld der Oralchirurgie umfasst chirurgische Eingriffe im Mundraum. 

Hierzu zählen beispielsweise (operative) Zahnentfernungen, Implantationen, Knochenaufbauten oder Wurzelspitzenresektionen.

Gerne bieten wir Ihnen hier nochmal einen Überblick über unser Behandlungsspektrum in der Oralchirurgie. 

Zahnerhaltung

Bei den halbjährlichen Untersuchungen zur Zahnerhaltung versuchen wir, Probleme mit den Zähnen und dem Zahnfleisch bereits im Anfangsstadium zu erkennen. So können wir unsere Patienten zu einer umfassenden Zahnpflege motivieren und gegebenenfalls Abhilfe schaffen.

Parodontitis

Parodontitis ist eine bakterielle Entzündung des Gewebes, welches unsere Zähne umgibt und diese dadurch fest im Kieferknochen verankert. Diese Entzündung ist eine der häufigsten Ursachen für Zahnverlust. Parodontitis entsteht häufig in der Jugend, bleibt aber oft über 20 Jahre unerkannt oder unbehandelt.

Durch unser umfassendes Präventions- und Prophylaxeprogramm helfen wir Ihnen, die Entstehung von Parodontitis zu vermeiden oder diese nach der Entstehung zu behandeln, um Ihre Zähne bis ins hohe Alter zu erhalten.

Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Durch unsere professionelle Zahnreinigung, die individuell nach Ihren Bedürfnissen durchgeführt wird, kann die Entstehung von Karies und Parodontitis vorgebeugt werden. Die Behandlung ist für Sie völlig frei von Schmerzen und wird von einer unserer speziell fortgebildeten Zahnmedizinischen Fachangestellten durchgeführt.
Wie häufig sie eine professionelle Zahnreinigung in Anspruch nehmen sollten, hängt von Ihrer individuellen Zahngesundheit und Mundhygiene ab. Bei gesunden Verhältnissen wird die professionelle Zahnreinigung zwei Mal im Jahr empfohlen.
Liegt eine Parodontitis oder andere bestimmte Allgemeinerkrankungen vor, empfehlen wir die Zahnreinigung in kürzeren Intervallen durchzuführen. Nachdem wir uns bei der ersten professionellen Zahnreinigung im Zahnzentrum Fiedler ein Bild von Ihrer Zahngesundheit machen konnten, besprechen wir gerne mit Ihnen den weiteren Rhythmus für Ihre professionelle Zahnreinigungen. 

Digitale Volumentomographie (DVT)

Durch die moderne Technik der digitalen Volumentomographie haben wir die Möglichkeit Zähne, Knochen und Nerven in 3D-Grafiken darzustellen und die Schichtaufnahmen zielgerichtet auszuwerten.
Dies bietet entscheidende Vorteile
für Sie:

• Zusätzliche Sicherheit bei der Implantatplanung

• Bessere Beurteilung des Nervverlaufs bei verlagerten Zähnen und Weisheitszähnen

• Geringere Strahlenbelastung gegenüber einem herkömmlichen Röntgengerät

Ambulante Operationen in Vollnarkose

Unter gewissen Umständen kann es sinnvoll sein, eine Behandlung in Vollnarkose durchzuführen. Bei Behandlungen, die unter Vollnarkose und dem Einsatz modernster Technik stattfinden, arbeiten wir mit erfahrenen Anästhesisten aus Freiburg zusammen, sodass wir Ihre Behandlung problemlos in unserer Praxis durchführen können. 

Sollten Sie nähere Informationen bezüglich einer Behandlung unter Vollnarkose wünschen, sprechen Sie uns gerne an.

Behandlung von Zähneknirschen (Bruxismus)

Beim Zähneknirschen (Bruxismus) pressen die betroffenen Patienten die Zähne unbewusst (oft im Schlaf) aufeinander. So findet eine Reibung der Zähne im Ober- und Unterkiefer statt, wodurch der Zahnschmelz mit der Zeit abgerieben wird. Hierdurch können die Zähne nachhaltig geschädigt werden. In der Folge kann Bruxismus die Ursache für Verspannungen Kopfbereich sein und zu Kiefer-, Kopf- oder Nackenschmerzen führen. 

Zur Behandlung des Zähneknirschens führen wir zunächst Untersuchungen durch, um die Ursache herauszufinden. In vielen Fällen genügt beispielsweise die Anfertigung einer Aufbissschiene, um so Ihre Zähne gegen den Abrieb zu schützen.